Produktionsjahr

2018

Publikation

Offline

Preis

ab 5000 ,-

Der Kunde


Bei Parenting – Negotiation handelt es sich um den Bewerbungsfilm eines Studenten für die Aufnahme an der Filmakademie Ludwigsburg. Für die umfangreiche Vorbereitung auf den Dreh war ein Zeitrahmen von sechs Monaten vorgesehen. Sowohl die Idee für das Projekt als auch dessen Konzeption lagen allein in der Verantwortung des Bewerbers. Ziel der Arbeit war die Aufnahme an der Filmakademie.

Die Aufgabe


Da es sich um einen persönlichen Bewerbungsfilm für die Filmakademie Ludwigsburg handelt, beschränkte sich unsere Aufgabe in erster Linie auf die technische und personelle Unterstützung des Bewerbers. Mit unserer professionellen Ausstattung und unserer unbändigen Arbeitskraft durften wir dazu beigetragen, einen außergewöhnlichen und einzigartigen Film zu schaffen.

Impressionen


Das Ergebnis


Die Bewerbung erfolgte am Ende mit einem kompakten Film von einer Minute Länge. Das Ergebnis ist nicht nur kriminell gut, sondern überrascht auch mit unerwarteten Wendungen und jeder Menge Witz. Die kurze Geschichte beginnt mit einem Polizisten, der verzweifelt mit zwei Kidnappern verhandelt. Schnell wird jedoch klar, dass es sich hierbei um ganz besondere Kriminelle und einen Beamten mit außergewöhnlichen Ideen handelt. Das Ende überzeugt mit einem abrupten Bruch in der Story, der jedoch notwendig ist, um die Situation mit einem Augenzwinkern auf humorvolle Art und Weise aufzulösen.